GastroPlanung

Mensa Konrad-Adenauer-Gymnasium , Langenfeld

 

Bauherr: Stadt Langenfeld

Großküchenplanung: Dipl.-Ing. U. Kohte

Fotos: Bettina Hogendorf

 

Ein ehemaliger Klassentrakt wurde im Konrad-Adenauer-Gymnysium zu einer Mensa mit Cafeteria umgebaut. Auf der vorgegebenen geringen Fläche war es mit Hilfe von exakten Berechnungen und Ablaufplanungen möglich die gewünschte Mensa für 300 Essensportionen mit dem Versorgungssystem Cook & Chill einzurichten.

Der Produktionsbereich lehnt sich im Winkel an vorhandene Räume an. Die Funktionsbereiche Lager, Regenerieren (Zubereitung) und Spüle werden gemeinsam von Mensa und Cafeteria genutzt. Dies eröffnet die zusätzliche Möglichkeit, Speisen vor Ort vorzubereiten und anschließend frisch zu kochen. Zwei junge Köchinnen haben diese Möglichkeit genutzt; sie sehen ihre Aufgabe in dieser Verbesserung der Schülerverpflegung.

Der Produktionsbereich wurde für 300 Essensportionen eines Gymnasiums mit 1500 Schülern bei vollem Ganztagsbetrieb berechnet. Heute haben 3 Jahrgangsstufen mit je 4 Klassen Ganztagsunterricht. In der Mensa 150 – 200 werden Essensportionen ausgegeben.