GastroPlanung

Restaurant und Eiscafé im Hauptbahnhof Frankfurt/M

Für diese Neuplanung wurden die Räumlichkeiten gegenüber dem Wettbewerb erheblich erweitert.

 

Bauherr: Uddin & Uddin GmbH

Architektur,

Innenraumgestaltung, Dipl.Ing.Susanne Kohte

Großküchenplanung: Dipl.Ing. Ursula Kohte

 

Die Räumlichkeiten des Restaurants und Eiscafés sind durch die Gestaltung des Bahnhofes aus dem 19. Jahrhundert geprägt: Sie bildet Hintergrund und Thema der Planung. Die Speiseräume werden der vorhandenen Raumstruktur folgend in unterschiedlich gestaltete Sitzbereiche differenziert und entsprechend beleuchtetet. Der zentrale Raum des Eiscafés mit Theke öffnet sich nach drei Seiten: zu einem großen, gemütlichen, violett gestalteten Gastraum, zu einem hellen frühlingshaften Durchgang und zum Bahnhofsvorplatz.

Das Restaurant und Eiscafé kombiniert eine Regenerierküche, die wie ein „klassisches Restaurant“ eine Kellnerausgabe besitzt, mit einem Café einschließlich Thekenausgabe. Der Innenbereich bietet ca. 80 Gästen Sitzplätze, auf dem Bahnhofsvorplatz ist ein Außensitzbereich mit 200 Sitzplätzen angegliedert